Abensberg: Historische Altstadt trifft Kultur & Natur

Abensberg liegt zentral im niederbayrischen Landkreis Kelheim, der das Herzstück Bayerns ist. Somit ist die Stadt im Grunde im Herzen des Herzens Bayerns. Bestechend ist die schön sanierte Altstadt mit ihrem historischen Kern, ebenso wie die Natur in der Region, die von Hopfen und Spargelfeldern geprägt ist.

In Abensberg leben knapp 14.200 Einwohner (Stand 2021), die sich auf die sechs Stadtteile Arnhofen, Hörlbach, Holzharlanden, Offenstetten, Pullach und Sandharlanden verteilen. Über die Grenzen des Landkreises hinaus, ist die Stadt für den traditonellen Jahrmarkt Gillamoos bekannt. Um die 300.000 Besucher zieht es zur fünften Abensberger Jahreszeit auf die Gillamooswiese, wo zahlreiche Stände, Fahrgeschäfte, Bier, Schmankerl und Unterhaltung warten.

Ebenso wie kulturell, ist die Kleinstadt auch wirtschaftlich gut aufgestellt. Mehrere Industriegebiete und ein Einkaufszentrum beherbergen unterschiedlichste Firmen aus Einzelhandel, Handwerk, dem Dienstleistungssektor und der Industrie.

Historisch – lebendig – anders: das kulturelle Selbstverständnis der Stadt

Die historische Altstadt von Abensberg im Landkreis Kelheim mit ihren Bürgerhäusern ©-Tourismusverband-Ostbayern
Die historische Altstadt von Abensberg mit ihren Bürgerhäusern.
©Tourismusverband-Ostbayern

Das Zentrum von Abensberg bildet der historische Stadtplatz und das Drumherum mit seinen Bürgerhäusern, dem Rathaus und dem Maderturm. Gesäumt von zahlreichen Wirtshäusern und Cafès lässt sich bei einem Spaziergang entlang der mittelalterlichen Stadtmauer der Kunstweg erkunden. Die Architektur ist vielfältig, ebenso wie das Kulturangebot.

Hundertwasser Haus & Kuchlbauer Turm

Hundertwasserschüler Peter Pelikan entwarf das Abensberger KunstHaus, das mit einem schiefen Turm ausgestattet ist. Dort sind Kunstwerke von Hundertwasser ebenso wie Gegenstände aus seinem Leben zu bestaunen.

Auch der Kuchlbauer Turm nebenan ist dem architektonischen Schaffen Hundertwassers nachempfunden. Der 35 Meter hohe Turm mit Zwiebeltürmen, schiefen Ebenen und runden Formen steht sinnbildlich für die bayrische Kultur und das geliebte Bier. Besichtigt werden kann er passenderweise im Rahmen einer Brauereiführung. Im Schatten des Turms ist ein Biergarten, in dem es sich Besucher gut gehen lassen können.

Schlossgarten

Eingeschlossen von alten Burgmauern aus dem 12. Jahrhundert. Neben Spaziergängen und Kurzweil inmitten von Wiesen und Bäumen bietet der Garten auch die Kulisse für Abensberger Veranstaltungen. So zum Beispiel das Bürgerfest, das Schlossgartenfest oder den Niklasmarkt zur Vorweihnachtszeit.

Spargelhof in Abensberg ©-Tourismusverband-Ostbayern
Rund um Abensberg gibt es zahlreiche Spargelhöfe.
©Tourismusverband-Ostbayern

Mehr zu Kultur und Leben in Abensberg findet man unter: www.abensberg.de

„Weltgenusserbe“: Spargel aus Abensberg

Charakteristisch für die Landschaft rund um die Stadt sind Spargelfelder und Hopfen. Seit 2016 führt der Qualitätsspargel aus der Region sogar die Auszeichung „Weltgenusserbe“.

Eine Kombination aus den milden Temperaturen nachts und der sandigen Böden macht die Abensberger Region perfekt für das Gedeihen des Gemüses. Das Anbaugebiet erstreckt sich auf mehr als 330 Hektar – die Bekanntheit der weißen Abensberger Stangen geht jedoch viel weiter und deutlich über die Landkreisgrenzen hinaus.

Dabei hat der Spargelanbau in der Umgebung der Stadt eine lange Tradition. Geschichtlich nachweisbar ist die Produktion des edlen Gemüsen seit über 100 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Über Gfreidog

Was wäre, wenn die Woche nicht nur aus dem verhassten Montag, den Tagen dazwischen, dem heiß-ersehnten Freitag und dem viel zu schnell vorbeifliegenden Wochenende bestehen würde? Was wäre, wenn jeder Tag ein „Gfreidog“ wäre? Jobs, die mehr sind als reine Arbeit! Unternehmen, die mehr bieten als bloße Beschäftigung! Das ist es, was die neue Art des Arbeitsverhältnisses ausmacht. Wir bringen niederbayerische Unternehmen und Mitarbeiter/innen auf eine neue Art zusammen! Gfreidog aus Niederbayern, für Niederbayern. Bleibt dabei, verfolgt unsere Reise und unterstützt unsere schöne Region.